Temperatur- & Wetterdecke | Der 2. Versuch

In einem meiner vorherigen Beiträge habt ihr sicher schon gesehen das ich für das Jahr 2018 an einer tollen Häkeldecke arbeite. Dort habe ich auch erklärt was das System dahinter ist und wie ich das mache.

Im Laufe des Häkelns hat sich aber nun ein Problem aufgetan. Es war mir nicht möglich alle benötigten Farben nachzubestellen, da der Hersteller sein Sortiment umgestellt hat. Am Anfang des Jahres weiß man natürlich noch nicht wie das Wetter wird und somit auch nicht wieviel man von welcher Farbe braucht. Im Nachhinein war mir dann doch klar, das ich das nicht ganz optimal angegangen bin. Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen die ganze Decke aus der Lana Grossa Organico wieder aufzutrennen und dieses Garn dann einfach für andere Projekte zu verwenden. Ein Teil hab ich übrigens schon gestrickt aus dem weißen Garn. Aber das zeige ich euch in Kürze.

Nun ging es an die weitere Planung. Welche Wolle nehme ich für mein Projekt, welche Farben, welche Abstufungen, etc.? Nach einiger Recherche und einigen Vergleichen habe ich mich wieder für ein Baumwollgarn von Lana Grossa entschieden, nämlich das Cotone. Ein riesiger Vorteil ist das es in vielen Farben erhältlich ist und dazu noch relativ preiswert. Im Vergleich zur Organico ist es um einiges dünner und ich häkle diesmal mit einer Häkelnadel in der Stärke 3,5 mm. Wenn ich so nachdenke gefällt mir das eigentlich sogar viel besser als die Organico-Decke die ich mit 5 mm gehäkelt hatte. Und wen meine Berechnungen stimmen wird auch die Größe optimal. Sollte an Ende so ca. bei 150 x 200 cm liegen. Mal sehen…

Beim Muster habe ich mich wieder für das selbe entschieden wie beim ersten Versuch. Ich finde das dichte Maschenbild super und mag auch den Griff den es hat sehr gerne.

Jetzt heißt es fleißig häkeln, das die 2018er Decke noch 2019 fertig wird 😀 Den Januar hätte ich schonmal geschafft. Ich werde euch auf jeden Fall über den Fortschritt am Laufenden halten und natürlich über alle Projekte die aus den nun überschüssigen Knäueln der Organico entstehen.

Tiefgruen

More about Tiefgruen

Hallo, ich bin Esther, Grafikerin, Netzwerkerin für bewussten und nachhaltigen Konsum und (Neu-)Bloggerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.